Das "Baubiologische Massiv Haus"

Dämmen? Ja, ABER ...

... wenn, dann mit nachwachsenden und biologischen Grundstoffen!

Das ist das Credo der Baubiologen in allen Ländern. Es genügt alleine der Verweis der auf die Qualitäten und Vorteile biologischer Dämmstoffe um klar zu machen, dass ihnen die Zukunft gehören soll und wird.

Biologische Stoffe können wiederverwendet oder umweltschonend verwertet werden, lassen sich problemlos deponieren und verursachen keine Umweltschäden.

Hanf, Wolle, Stroh und andere Stoffe sind zudem seit Menschengedenken vertraute und sichere nachhaltige erneuerbare Grundstoffe, und bei einer Entwicklung einer intelligenten Wertschöpfungskette können Landwirtschaft und Hersteller interessante Kooperations-modelle, neuen Arbeitsplätze und Existenz-sicherung für viele Landwirte schaffen, was der regionalen Wirtschaft in vielen Gegenden Nutzen, Erträge und Arbeit bringt.

Einer unserer Kooperationspartner hat sich in Jahrzehnten eine herausragende Kompetenz in diesem Themenkreis erarbeitet und kann darüber viel interessantes berichten.

Bauen um zu dämmen?

Fast schon unumgänglich scheint zu sein, dass Planer nur mehr so planen, dass dünne Mauern gebaut werden, damit man sie dämmen muss.

Nun hat diese Methode gewisse Gründe (und vielleicht sogar manchmal Vorteile), aber immer mehr Bauherren fragen sich "... warum nicht gleich massive und dicke Wände aufstellen, die keine oder weniger Dämmung brauchen?".

Wir begeben uns nicht zwischen diese Fronten, aber ein Aspekt sei angebracht.

Es gibt ganz bestimmt genug Gründe für das Dämmen von Gebäuden - bei all jenen im Altbestand, die schlechte Dämmwerte aufweisen.

Und da ist massenhaft Arbeit zu leisten und Material nötig. Vor allem, wenn man bedenkt, wie viele Gebäude noch nicht oder mit schlechten Materialien gedämmt sind, also wie viele nach Jahren neu verkleidet werden müssen.

Umweltbewusste Hersteller haben das erkannt und bieten tolle baubiologische Produkte an.

Die bei "Häuser in Wolle" erhältlichen Dämmprodukte werden von www.biobaustoffe.at und baubiologie.management empfohlen für "Gesundes Bauen, Arbeiten und Wohnen".